Neuigkeiten von
der T.E.D. com GmbH

0 71 95 / 58 999 – 0

27.03.2017

Einbruchschutzmesse Fellbach

 

 

 

 

 

  • Wie kann ich meine Haus- bzw. Wohnungstür zweckmäßig absichern?
  • Wie sicher sind Rollläden?
  • Muss ich Fenster und Türen auch im Obergeschoss sichern?

Antworten auf diese und viele weitere Fragen rund um Ihr sicheres Zuhause wurden am 25. und 26. März auf der EINBRUCHSCHUTZMESSE in Fellbach beantwortet.

Dabei stand die fachspezifische Präsentation DIN-geprüft er und zertifizierter, einbruchhemmender Produkte von polizeilich empfohlenen Herstellern und Handwerksbetrieben im Vordergrund. Neben neuen einbruchhemmenden Fenstern und Türen ab der Widerstandsklasse RC 2 bis hin zur höchsten Kategorie RC 6 (geprüft und zertifiziert nach DIN EN 1627) wurden weitere Produkte wie aufschraubbare Fenster- und Türsicherungen für Altbauten, Sicherheitsschließzylinder und -beschläge, Kellerschachtsicherungen und hochwertige Tresore präsentiert.
Eine sinnvolle und wirkungsvolle Ergänzung zum mechanischen Einbruchschutz stellt die fachgerecht projektierte und installierte Einbruchmeldeanlage (Alarmanlage) dar. Einbruch-/ Überfall- und
Gefahrenmeldetechnik, Brand- und Rauchmeldeanlagen, Türsprechanlagen mit Kamera, Zutrittskontroll- und Berechtigungssysteme sowie Videoüberwachungssysteme runden das vielfältige Angebot rund um das komplexe Thema Einbruchschutz ab.

Also nicht nur Renovierer und Bauherren, sondern auch der gefährdete Immobilienbesitzer mit hohen Sachwerten oder Ärzte, Juweliere, Gewerbetreibende fanden hier ebenso kompetente  Lösungsmöglichkeiten wie Vertreter von Kommunen, wenn es beispielsweise um Sicherheitskonzepte für Bildungseinrichtungen und öffentliche Gebäude geht (Stichwort Amok).