Sicherheit, Kontrolle
und volle Flexibilität

0 71 95 / 58 999 – 0

kombinieren Sie Ihr Identifikationssystem mit der Zeiterfassung

Zutrittskontrollsysteme

Stellen Sie sich einen riesigen Schlüsselbund vor. Und Sie sind der Verwalter.
Die
Zutrittskontrolle funktioniert ähnlich, nur komfortabler. Sie können nur berechtigten Personen Zutritt zu bestimmten Gebäudeteilen zuweisen. Die Berechtigungen können dabei auch zeitlich begrenzt werden, sodass beispielsweise Reinigungspersonal vorgeschriebene Zutrittszeiten hat. Die Zutrittsberechtigung kann von Menschen, z.B. Pförtner oder auch von technischen Zutrittskontrollsystemen anhand von Identitätsnachweisen überprüft werden. 

So ein System kann unterschiedlich aufgebaut werden:

  1. Online-Zutrittskontrollsystem (IQ8 MultiAccess)
    Bei dieser Variante wird die Zutrittskontrolle über eine Einbruchmeldezentrale gesteuert. Da jede Türe per Leitung angesteuert werden muss, setzt diese Lösung einen hohen Verkabelungsaufwand voraus und kommt daher hauptsächlich bei Neubauten zum Tragen. Vorteil der Online-Variante ist die unmittelbare Aktualisierung der Schließberechtigungen ohne Zeitverzögerung - ganz automatische an jede einzelne Türe.
  2. On-/Off-Zutrittskontrollsystem (SALTO)
    Online-Komponenten (bspw. Wandleser) beziehen die Aktualisierungen direkt von der Zentrale über LAN (Netzwerkverkabelung). Die Schließberechtigungen werden über die Wandleser an die Transponder übermittelt. Die Transponder tragen die Schließberechtigungen somit mit sich. Die Türen (Offline-Komponenten) sind bei dieser Variante "dumm" und werden viral über den Transponder aktualisiert.
  3. Offline-Zutrittskontrollsystem (ABUS Seccor)
    Diese Lösung empfehlen wir bei kleineren Zutrittskontrolllösungen bis zu ca. 20 Türen. Der ganz klare Vorteil bei dieser Lösung ist die nicht benötigte Kabelverlegung sowie eine wirklich einfache Ankopplung der bestehenden Alarmanlage. Die Schließberechtigungen werden direkt im elektronischen Zylinder gespeichert, was im Umkehrschluss allerdings auch bedeutet, dass jede Tür/Zylinder einzeln mit der Aktualisierung "gefüttert" werden muss.
Abbildung Oberfläche der IQ8 MultiAccess Software
SALTO bietet ein Online-Lösung, bei der sich die Informationen viral verbreiten.
Der Seccor Key Manager ist eine reine Offline-Lösung.

Vernetzte bzw. integrierte Systeme gehören inzwischen zum Standard der modernen Gebäudestruktur und bieten eine Vielzahl von Vorteilen. So können Sie zum Beispiel die Zutrittskontrolle mit Ihrer Alarmanlage verknüpfen. Ein einziges Medium steuert sowohl den Zugang als auch das Scharf-/Unscharfschalten der Einbruchmeldeanlage. Zu jeder Zeit ist somit nachweisbar wann und wer welchen Zugang genutzt hat.

Unsere Vorgehensweise

Die Anforderungen an Zutrittskontrollsysteme sind sehr vielseitig. Neben der Gewährleistung, dass sie auch funktionieren, sollten die Systeme auch für die verantwortlichen Personen einfach zu bedienen sein.
Um Ihnen ein Angebot zu unterbreiten, vereinbaren wir einen Termin bei Ihnen vor Ort. Hierbei können wir Sie vorab beraten und auf Ihre individuellen Ansprüche eingehen. Im Anschluss des Termins erhalten Sie von uns ein unverbindliches Angebot, auf dessen Basis Sie sich entscheiden können.

Service & Wartung von Zutrittskontrollen

Sie haben bereits eine bestehendes System und suchen eine Fachfirma? Auch das ist kein Problem! Wir kommen gerne bei Ihnen vorbei, begutachten den Zustand Ihrer Zutrittskontrolle und kalkulieren dahingehend ein Angebot über die Wartung und/oder Instandsetzung.
Je nach Kundenwunsch arbeiten wir Ihnen gerne einen Wartungsvertrag aus, der die regelmäßige Kontrolle der Anlage auf Funktion gewährleistet. Zudem profitieren Sie als Vertragskunde von unserer 24-Stunden-Erreichbarkeit. Mehr dazu finden Sie unter der Rubrik Service / Support.

Ihr Ansprechpartner

Herr Böhme

0 71 95 / 58 999 - 26